Wappen

Das Wappen Spetzerfehns zeigt einen silbernen Anker mit einem silbernen "Pfahlweg". Dieser "Pfahlweg" hängt mit der Geschichte des Ortes zusammen. Bevor 1746 die Gründung des Fehns durch Preußen erfolgte, überquerten die Menschen die riesigen Moorflächen zwischen Strackholt und Aurich-Oldendorf über einen "Pfahlweg", den die Menschen auch "Spetze" nannten. Auch in alten Karten findet sich diese Bezeichnung. Der Anker weist auf die spätere Bedeutung der Torfschifffahrt hin: In kleinen Segelschiffen, auch "Torfmuttjes" genannt, transportierten die Einwohner Spetzerfehns den aus dem Moor gewonnen Torf vor allem in Richtung Emden. Er diente als Brennmaterial.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© info@spetzerfehn.de